Factoring war gestern, heute ist Forderungsversteigerung; Webinar am 15.11. 10.30 Uhr

Hier kommt Deutschlands erste Forderungsbörse, auf der Unternehmen ihre offenen Forderungen zum Verkauf anbieten können, frische genauso wie alte, eventuell bisher uneinbringliche Forderungen. Die neue, fast schon revolutionäre Plattform des Forderungsmanagements nutzen bereits über 400 Unternehmen des Versteigerungssystems und es wird Mitte November hier bei MRM AG im Rahmen eines Webinars durch die Vorstände der Company im Detail vorgestellt.  Hier geht es zur Homepage von Debitos GmbH  Aus Datenschutzgründen stehen auf der Käufer- und Bieterseite ausschließlich lizensierte Inkassobüros, Rechtsanwälte, Banken sowie Factoringunternehmen, die diese einzelnen Forderungen ersteigern. Das sichert die Diskretion. Denn der Kauf der Forderungen erfolgt mittels Auktion; die Registrierung ist für beide Seiten kostenfrei.

Das Verfahren ist kein Factoring sondern als sogenannte „Forfaitierung“ zu verstehen. Einzeln definierte Forderungen werden ohne Debitorenprüfung abgetreten, auch Gesamtumsätze und Rahmenverträge können verkauft werden. Einer der Vorteile der Plattform ist, dass Unternehmen sofort Rechnungen verkaufen können und nicht wie bei einem Factoring Vertrag erst mehrere Wochen Vorbereitung bis zum Vertragsabschluss nötig sind, oder gar Mindestumsätze garantiert werden müssen. Auf der Käuferseite ist das Etablieren einer innovativen Finanzdientsleitung von Vorteil, das System kommt nach Angabe ohne Banken aus.

Es Bedarf keiner Vorfinanzierung beim Verkäufer, dies gewährleistet ihm sofortige Liquidität zu transparenten Preisen, sowie eine schnelle Bewertung diverser Angebote für den Käufer. Die Kosten für den Verkäufer belaufen sich auf eine minimale einmalige Gebühr von wenigen Euros und einem prozentualen Abschlag vom am wirklich erzielten Verkaufspreis. Sehen Sie sich das Webinar am 15.11. um 10.30 oder 19.00 an, in dem die Vorstände die Methoden vorstellen, für mehr Infos und Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.